CIM – COMMON INFORMATION MODEL I-II

Zusammenfassung

Das Training „Common Information Model (CIM)“ richtet sich an Mitarbeitende von Verteil- und Übertragungsnetzbetreibern. Die Teilnehmenden lernen das Common Information Model kennen und bekommen praxisorientierte Schritte zur Verwendung und Implementierung von CIM im eigenen Unternehmen vorgestellt. Das CIM Training ist dabei in drei Module aufgeteilt. Modul 1 – CIM Basiswissen, Modul 2 – Best Practices und Implementierung findet an zwei Tagen statt. Das Training Modul 3 – Modellierung von CIM Profilen, kann optional als Anschluss Tag hinzugebucht werden. In allen Modulen des Training legen wir sehr großen Wert auf interaktiven Austausch sowie den Transfer des Erlernten. Dementsprechend bieten wir auch ein Transfer-Webinar zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch nach 2-4 Wochen nach den CIM Training für alle Teilnehmenden an.  

Sie haben spezifische Bedarfe an Inhalt, Format oder Dauer? Sprechen Sie uns gerne für eine individuelle Lösung an. 

Lernziele

CIM Basiswissen erlernen und die Treiber hinter der Einführung von CIM kennenlernen 

■ Aktuelle Best Practices zur Implementierung von CIM im eigenen Unternehmen 

Einführung in die Modellierung und Erweiterung von CIM Profilen 

Teilnehmerkreis

Personen, die für VNB´s und/oder ÜNB´s arbeiten und CIM im Unternehmen einführen möchten 

Personen, die die möglichen Vorteile von CIM im eigenen Unternehmen bewerten möchten 

Voraussetzungen

Für die Module 2 Best Practices und Implementierung und 3 Modellierung von CIM Profilen wird ein Grundwissen zu UML-Notationen (im Speziellen Klassendiagramme) benötigt, um die Live Übungen durchführen zu können. Sollte Modul 3 einzeln gebucht werden, wird ein Grundwissen über CIM zum erfolgreichen Verständnis vorausgesetzt. 

Methodik

■ Training, Workshop, Diskussion, Befragungen, praktische Übungen mit Enterprise Architect und CIMBrowser

Übersicht der Module 

Modul 1: CIM Basiswissen

  • Hintergründe für die Einführung eines neuen Datenstandards
  • Grundlagen des Common Information Models 
  • Anwendungen von CIM 
  • Vorteile durch die Einführung von CIM 
  • Vorstellung der IEC CIM Standards (IEC 61970, IEC 61968, IEC 62325) 
  • Vorstellung der aktuell verwendeten CIM Profile 

Modul 2: Best Practices und Implementierung mit Live Übungen

  • Schritte zur Implementierung von CIM im eigenen Unternehmen
  • Zukünftige IT-Architekturen
  • Beispielprojekte für CIM Implementierungen
  • Verwendung von CIM in aktuellen Richtlinien (GLDPM, SOGL, Redispatch 2.0)
  • Erstellung von einem CGMES Datensatz basierend auf den IEC Klassendiagrammen 
Dauer: 2 Tage

Beginn Tag 1: 10:00 Uhr; Ende Tag 1: 17:00 Uhr

Beginn Tag 2: 08:00 Uhr; Ende Tag 2: 16:00 Uhr

Veranstalter:

DNV Energy Systems Germany GmbH / GridLab

Mittelstr. 7

12529 Schönefeld

Kontakt:

DNV Energy Systems Germany GmbH / GridLab

Tel.: +49 30 600 866 60

E-Mail: gridlab@dnv.com

Über DNV Energy Systems Germany und GridLab

DNV als Unternehmen mit langer Historie im Bereich Qualitätssicherung und Risikomanagement, bietet Ihnen die Möglichkeit, die Sicherheit und Nachhaltigkeit ihres Geschäfts zu verbessern.

Wir erbringen unabhängige Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energiewirtschaft: angefangen bei der Strategieberatung, über die Netzplanung sowie die Planung von Erzeugungsanlagen, technische Services für Schaltanlagen und andere Assets bis hin zur Optimierung der Netze und Betriebsführung sowie Trainingsservices.

Das Trainingszentrum GridLab ist sowohl im deutschsprachigen Raum, als auch im internationalen Umfeld als Trainings- und Beratungsdienstleister tätig. Wir sind Experten für die Vermittlung von fundiertem Fachwissen im Bereich der Energieversorgung.

900,00 

900,00 

Zzgl. 19% MwSt.
Start
September 11, 2024
Ende
September 12, 2024
Zeit
10:00 am - 5:00 pm

16 vorrätig